ARGEkultur Logo

Theater / Tanz / Performance

demnächst in der ARGEkultur

editta braun company_heitzinger: ON HOW TO DEAL WITH A HUMAN | m7 production: UNFRAMED - ABGESAGT!
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Freitag, 3. April 2020, 20:30 Uhr

editta braun company_heitzinger: ON HOW TO DEAL WITH A HUMAN | m7 production: UNFRAMED - ABGESAGT!

carte blanche für Iris Heitzinger | Im Anschluss Filmvorführung

Was macht uns als Menschen aus? Was bringt uns einander näher? ON HOW TO DEAL WITH A HUMAN gibt Antworten nicht als fertiges Bühnenstück, sondern als performatives Wagnis: Iris Heitzinger und die Darsteller*innen begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Momenten der Durchlässigkeit und der Verletzlichkeit, lassen sich vertrauensvoll auf ihr Gegenüber im Zuschauerraum ein; ein Live-Dialog, der jeden Abend anders verläuft. Wichtigste Methode ist die Improvisation, wichtigste Haltung die Spontaneität. Die Bühnenkunst als Medium der absoluten Gegenwärtigkeit wird bis an die äußersten Grenzen ausgelotet. Nach der erfolgreichen Zusammenarbeit in den e b c –Produktionen PAULA (2014) und LoSt (2016) lässt Editta Braun der Choreografin und Performerin Iris Heitzinger freie Hand mit dieser ‚carte blanche‘ für die e b c. UNFRAMED ist ein Film, der auf einer von Wojciech Mochniej choreografierten Tanzperformance von FRAMED / UJĘ (CI) basiert und ein breites Spektrum von Emotionen in einer turbulenten Beziehung zeigt.

KONTRASTE - LANGE NACHT DES TANZES - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Samstag, 4. April 2020, 20:00 Uhr

KONTRASTE - LANGE NACHT DES TANZES - ABGESAGT

Patricia Hastewell & Alexandros El Greco: SONATA FOR UNATTENDED MANOLIN | Lena Klink: MELLOW YELLOW | Im Anschluss CHILL OUT & ENJOY

Inspiriert von einer Sonate, die vom Zustand völliger Einsamkeit - als ob die Protagonist*innen mitten im Ozean gestrandet wären - erzählt. In SONATA FOR UNATTENDED MANOLIN porträtieren zwei Darsteller*innen eine Figur, beleuchten das Leben von seiner inneren und äußeren Seite und suchen nach Widersprüchen und Harmonie in einer Person. Während sanftes Gelb Schatten und Licht zelebriert, ist der*die Betrachter*in von YELLOW MELLOW eingeladen, in eine verspielte Verschmelzung einzutauchen. Lena Klinks Arbeit enthält ein eigenes Lichtspektrum, während sie physische und psychische Schatten erforscht.

KONTRASTE - LANGE NACHT DES TANZES - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Samstag, 4. April 2020, 20:30 Uhr

KONTRASTE - LANGE NACHT DES TANZES - ABGESAGT

Michal Záhora: GENERATION X | Andrea K. Schlehwein & NETZWERK AKS: #SHIVERING | Im Anschluss CHILL OUT & ENJOY

Kaum wahrnehmbar beginnt tief im Inneren ein Zittern, das stetig nach außen drängt. In #SHIVERING kollidieren Knochen, zucken Muskeln, kochen Emotionen auf. Im ständigen Wechsel zwischen Fragilität und Aggression findet ein sorgfältig komponierter Tanz seine Form. 40 Jahre seit Geburt, 30 Jahre seit der Revolution - ein Spiegelbild des eigenen Lebens vor dem Hintergrund eines großen sozialen Wandels. GENERATION X basiert auf Lebenserfahrung und Weltanschauung von 20 bedeutenden Personen, die zwischen 1979 und 1980 geboren wurden und in der tschechischen Gesellschaft in Bereichen wie Kunst, Wissenschaft und Politik erfolgreich sind. Ein Tanzsolo, das die Emotionen einer Generation zum Ausdruck bringt, die die Wende zweier Epochen erlebt hat.

Cocoon Dance: VIS MOTRIX | Los Francos - Funky Animals Collective: TECTUM - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Montag, 6. April 2020, 20:30 Uhr

Cocoon Dance: VIS MOTRIX | Los Francos - Funky Animals Collective: TECTUM - ABGESAGT

In VIS MOTRIX kreiert CocoonDance Company sowohl bizarre als auch faszinierende Wesen. Wie aus einer anderen Welt bewegen sie sich durch den Raum, werden zu einem Organismus von Mensch und Maschine und erzeugen eine hypnotische Anziehungskraft, der man sich nicht entziehen kann. ‚Los Francos‘, zwei Tänzer, angeleitet von einer Sprecherstimme, in absurden, aber auch sehr dynamischen körperlichen und stillen Gesprächen. Die Hip-Hop-Hintergründe der beiden Performer haben einen deutlichen Einfluss auf Bewegung und Dramaturgie. Sie teilen, tauschen Ideen aus und schaffen eine Welt, in der sie sich endlich finden können, einen Ort gefunden haben, an dem sie sich wie zu Hause fühlen.

CieLaroque/helene weinzierl: ESCAPE | Witfilm: DANCE OR DIE - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz Medienkunst
Dienstag, 7. April 2020, 20:30 Uhr

CieLaroque/helene weinzierl: ESCAPE | Witfilm: DANCE OR DIE - ABGESAGT

CieLaroque lädt Sie zu einer fulminanten Reise ein, auf der wir diskursiv und intuitiv den Zustand von Beschleunigung, Erschöpfung, Übermaß und Zusammenbruch antizipieren und wahrnehmen. Sich wiederholende Momente enthüllen das Paradoxon der Wiederholung und laden uns ein, die Explosion von Bewegungsabläufen im Detail wahrzunehmen und die Fiktion der Unendlichkeit greifbar zu machen. DANCE OR DIE ist die Lebensphilosophie des syrischen Tänzers Ahmad Joudeh (27). Es ist auf seinem Nacken tätowiert. Tanz ist Ahmads Leben, aber es ist ihm unmöglich geworden, in seiner vom Krieg heimgesuchten Geburtsstadt Damaskus zu tanzen. Er ergriff die Gelegenheit, um aus Syrien zu fliehen. Was ist der Preis, den Ahmad für seine neu erworbene Freiheit zahlt? Der Film wurde 2019 bei DANCE SCREEN ausgezeichnet.

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Mittwoch, 8. April 2020, 16:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Mittwoch, 8. April 2020, 19:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

Blaue Hunde: UND AUS - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Mittwoch, 8. April 2020, 20:30 Uhr

Blaue Hunde: UND AUS - ABGESAGT

Die letzte Produktion der ‚Blauen Hunde‘. Ein Resümee all ihrer Versuche, die Welt und sich selbst zu retten. Ein hinterhältiges ‚Beast of Blaue Hunde‘. Ein Stolpern zwischen Inklusion und Intervention, Lebenshilfe und Todesverachtung. Ein Endkampf zwischen (von und mit) Alex Dick und Stefan Wartbichler und Gästen.

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Mittwoch, 8. April 2020, 22:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Donnerstag, 9. April 2020, 16:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Donnerstag, 9. April 2020, 19:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

Blaue Hunde: UND AUS - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Tanz
Donnerstag, 9. April 2020, 20:30 Uhr

Blaue Hunde: UND AUS - ABGESAGT

Die letzte Produktion der ‚Blauen Hunde‘. Ein Resümee all ihrer Versuche, die Welt und sich selbst zu retten. Ein hinterhältiges ‚Beast of Blaue Hunde‘. Ein Stolpern zwischen Inklusion und Intervention, Lebenshilfe und Todesverachtung. Ein Endkampf zwischen (von und mit) Alex Dick und Stefan Wartbichler und Gästen.

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT
PERFORMdANCE SALZBURG Performance
Donnerstag, 9. April 2020, 22:00 Uhr

YOUTOPOLY. EIN OPTIMIERTES GESELLSCHAFTSSPIEL - ABGESAGT

Eine Performative Installation von Carmen Schwarz

YOUTOPOLY ist die Live-Adaption des beliebten Spieleklassikers rund um Eigentum und Besitz. Die performative Installation ist eine Auseinandersetzung mit Erwartungsmustern und Bedürfnissen, und stellt die Frage nach unserem Potential und unseren Sehnsüchten: Ein Möglichkeitsraum, ein Mikro-Kosmos, eine Utopie. Betrete das Spielfeld, gründe dein einzigartiges Projekt ‚Ich’ und überrasche mit unentdeckten Talenten. Du hast nichts zu verlieren, aber einiges zu gewinnen: wertvolle Energie. Denn die wirst du brauchen, um am Ende das Spiel für dich zu entscheiden! YOUTOPOLY – Sei, wer du werden willst!

RECHT UND ORDNUNG
Theater
Dienstag, 28. April 2020, 19:30 Uhr

RECHT UND ORDNUNG

Ein Aufräumabend mit Chromosom XX, Genauigkeit und Seele

Hilfe, die Welt versinkt im Chaos! Und wir mit ihr? Wir stecken in der Krise: Klimakrise, Demokratiekrise, Wirtschaftskrise, Asylkrise, Sprachkrise... Aber: Ist nicht die Krise der Übergang von einer Ordnung zu einer neuen? Ein Kulminationspunkt aller Kräfte, notwendigerweise etwas schmerzhaft und chaosartig, letztlich reinigend und klärend, zu neuer Ordnung führend? - Doch was kann sie dann sein, diese neue Ordnung? Und wer soll sie erfinden? Am besten eine gute, demokratische, heilsame Ordnung, die alle gemeinschaftlich und gleichberechtigt einbindet. Eine Utopie, ein ‚Weltrettungsschirm‘. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen an diesem Abend einen performativen Aufräum- und Ordnungstrupp zur Verfügung, um gemeinsam mit dem Publikum eine bessere Welt zu entwerfen. Ob das gelingt? Mal sehen. Auf alle Fälle wird es Musik geben, viel Musik. Das ist doch auf jeden Fall schon mal beruhigend. Oder nicht?

RECHT UND ORDNUNG
Theater
Mittwoch, 29. April 2020, 19:30 Uhr

RECHT UND ORDNUNG

Ein Aufräumabend mit Chromosom XX, Genauigkeit und Seele

Hilfe, die Welt versinkt im Chaos! Und wir mit ihr? Wir stecken in der Krise: Klimakrise, Demokratiekrise, Wirtschaftskrise, Asylkrise, Sprachkrise... Aber: Ist nicht die Krise der Übergang von einer Ordnung zu einer neuen? Ein Kulminationspunkt aller Kräfte, notwendigerweise etwas schmerzhaft und chaosartig, letztlich reinigend und klärend, zu neuer Ordnung führend? - Doch was kann sie dann sein, diese neue Ordnung? Und wer soll sie erfinden? Am besten eine gute, demokratische, heilsame Ordnung, die alle gemeinschaftlich und gleichberechtigt einbindet. Eine Utopie, ein ‚Weltrettungsschirm‘. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen an diesem Abend einen performativen Aufräum- und Ordnungstrupp zur Verfügung, um gemeinsam mit dem Publikum eine bessere Welt zu entwerfen. Ob das gelingt? Mal sehen. Auf alle Fälle wird es Musik geben, viel Musik. Das ist doch auf jeden Fall schon mal beruhigend. Oder nicht?

RECHT UND ORDNUNG
Theater
Donnerstag, 30. April 2020, 19:30 Uhr

RECHT UND ORDNUNG

Ein Aufräumabend mit Chromosom XX, Genauigkeit und Seele

Hilfe, die Welt versinkt im Chaos! Und wir mit ihr? Wir stecken in der Krise: Klimakrise, Demokratiekrise, Wirtschaftskrise, Asylkrise, Sprachkrise... Aber: Ist nicht die Krise der Übergang von einer Ordnung zu einer neuen? Ein Kulminationspunkt aller Kräfte, notwendigerweise etwas schmerzhaft und chaosartig, letztlich reinigend und klärend, zu neuer Ordnung führend? - Doch was kann sie dann sein, diese neue Ordnung? Und wer soll sie erfinden? Am besten eine gute, demokratische, heilsame Ordnung, die alle gemeinschaftlich und gleichberechtigt einbindet. Eine Utopie, ein ‚Weltrettungsschirm‘. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen an diesem Abend einen performativen Aufräum- und Ordnungstrupp zur Verfügung, um gemeinsam mit dem Publikum eine bessere Welt zu entwerfen. Ob das gelingt? Mal sehen. Auf alle Fälle wird es Musik geben, viel Musik. Das ist doch auf jeden Fall schon mal beruhigend. Oder nicht?

RECHT UND ORDNUNG
Theater
Dienstag, 5. Mai 2020, 19:30 Uhr

RECHT UND ORDNUNG

Ein Aufräumabend mit Chromosom XX, Genauigkeit und Seele

Hilfe, die Welt versinkt im Chaos! Und wir mit ihr? Wir stecken in der Krise: Klimakrise, Demokratiekrise, Wirtschaftskrise, Asylkrise, Sprachkrise... Aber: Ist nicht die Krise der Übergang von einer Ordnung zu einer neuen? Ein Kulminationspunkt aller Kräfte, notwendigerweise etwas schmerzhaft und chaosartig, letztlich reinigend und klärend, zu neuer Ordnung führend? - Doch was kann sie dann sein, diese neue Ordnung? Und wer soll sie erfinden? Am besten eine gute, demokratische, heilsame Ordnung, die alle gemeinschaftlich und gleichberechtigt einbindet. Eine Utopie, ein ‚Weltrettungsschirm‘. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen an diesem Abend einen performativen Aufräum- und Ordnungstrupp zur Verfügung, um gemeinsam mit dem Publikum eine bessere Welt zu entwerfen. Ob das gelingt? Mal sehen. Auf alle Fälle wird es Musik geben, viel Musik. Das ist doch auf jeden Fall schon mal beruhigend. Oder nicht?

RECHT UND ORDNUNG
Theater
Mittwoch, 6. Mai 2020, 19:30 Uhr

RECHT UND ORDNUNG

Ein Aufräumabend mit Chromosom XX, Genauigkeit und Seele

Hilfe, die Welt versinkt im Chaos! Und wir mit ihr? Wir stecken in der Krise: Klimakrise, Demokratiekrise, Wirtschaftskrise, Asylkrise, Sprachkrise... Aber: Ist nicht die Krise der Übergang von einer Ordnung zu einer neuen? Ein Kulminationspunkt aller Kräfte, notwendigerweise etwas schmerzhaft und chaosartig, letztlich reinigend und klärend, zu neuer Ordnung führend? - Doch was kann sie dann sein, diese neue Ordnung? Und wer soll sie erfinden? Am besten eine gute, demokratische, heilsame Ordnung, die alle gemeinschaftlich und gleichberechtigt einbindet. Eine Utopie, ein ‚Weltrettungsschirm‘. Zu diesem Zweck stellen wir Ihnen an diesem Abend einen performativen Aufräum- und Ordnungstrupp zur Verfügung, um gemeinsam mit dem Publikum eine bessere Welt zu entwerfen. Ob das gelingt? Mal sehen. Auf alle Fälle wird es Musik geben, viel Musik. Das ist doch auf jeden Fall schon mal beruhigend. Oder nicht?

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater
Donnerstag, 7. Mai 2020, 19:30 Uhr

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen

Ein Abend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Ernst Jandls DIE HUMANISTEN spielt in einer abgehobenen, männlich dominierten Welt. Zwei Nobelpreisträger - ein ‚universitäten professor kapazität‘ und ein ‚groß deutschen und inder national kunstler‘ - demonstrieren ihre Überlegenheit und beweihräuchern ihre Allwissenheit. Ihr intellektueller Humanismus wird zur Fassade der eigenen Machtgeilheit. Laura Naumann stellt sich dem Humanismus anders. In ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP ringen die Frauen um Worte zum geschlechterübergreifenden Umgang, sie befragen sich selbst und damit alle, sie stellen zur Diskussion und werden still. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz und Sprachspiel.

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater
Freitag, 8. Mai 2020, 19:30 Uhr

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen | Publikumsgespräch im Anschluss

Ein Abend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Ernst Jandls DIE HUMANISTEN spielt in einer abgehobenen, männlich dominierten Welt. Zwei Nobelpreisträger - ein ‚universitäten professor kapazität‘ und ein ‚groß deutschen und inder national kunstler‘ - demonstrieren ihre Überlegenheit und beweihräuchern ihre Allwissenheit. Ihr intellektueller Humanismus wird zur Fassade der eigenen Machtgeilheit. Laura Naumann stellt sich dem Humanismus anders. In ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP ringen die Frauen um Worte zum geschlechterübergreifenden Umgang, sie befragen sich selbst und damit alle, sie stellen zur Diskussion und werden still. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz und Sprachspiel.

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater
Samstag, 9. Mai 2020, 19:30 Uhr

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen | Stückeinführung um 19:00 Uhr

Ein Abend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Ernst Jandls DIE HUMANISTEN spielt in einer abgehobenen, männlich dominierten Welt. Zwei Nobelpreisträger - ein ‚universitäten professor kapazität‘ und ein ‚groß deutschen und inder national kunstler‘ - demonstrieren ihre Überlegenheit und beweihräuchern ihre Allwissenheit. Ihr intellektueller Humanismus wird zur Fassade der eigenen Machtgeilheit. Laura Naumann stellt sich dem Humanismus anders. In ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP ringen die Frauen um Worte zum geschlechterübergreifenden Umgang, sie befragen sich selbst und damit alle, sie stellen zur Diskussion und werden still. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz und Sprachspiel.

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM
Theater
Dienstag, 12. Mai 2020, 18:00 Uhr

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM

TRAUMLONS REISE | Ein Stück für alle ab 5 Jahren | Um Reservierung wird gebeten

Theatermachen für ein junges Publikum bedeutet längst mehr als Weihnachtsmärchen, kindgerechte Unterhaltung oder pädagogischer Zeigefinger. Es folgt eigenen kreativen Gesetzen und ästhetischen Ansprüchen, sucht nach neuen gesellschaftlichen Herausforderungen und zeitgenössischen spielerischen Ausdrucksweisen. Nicht selten erscheint das sogenannte 'Kindertheater', wenn es um künstlerische Innovation und experimentelle Zugänge geht, den etablierten Formen des ‚'Erwachsenentheaters' als weit voraus. Regie- und Schauspielstudierende des Thomas-Bernhard-Instituts der Universität Mozarteum Salzburg erarbeiten im Sommersemester 2020 Inszenierungen für ein junges Publikum. Eine dieser Inszenierungen - TRAUMLONS REISE - wird in Kooperation mit der ARGEkultur im Studio zu sehen sein.

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater
Dienstag, 12. Mai 2020, 19:30 Uhr

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen | Stückeinführung um 19:00 Uhr

Ein Abend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Ernst Jandls DIE HUMANISTEN spielt in einer abgehobenen, männlich dominierten Welt. Zwei Nobelpreisträger - ein ‚universitäten professor kapazität‘ und ein ‚groß deutschen und inder national kunstler‘ - demonstrieren ihre Überlegenheit und beweihräuchern ihre Allwissenheit. Ihr intellektueller Humanismus wird zur Fassade der eigenen Machtgeilheit. Laura Naumann stellt sich dem Humanismus anders. In ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP ringen die Frauen um Worte zum geschlechterübergreifenden Umgang, sie befragen sich selbst und damit alle, sie stellen zur Diskussion und werden still. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz und Sprachspiel.

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM
Theater
Mittwoch, 13. Mai 2020, 11:00 Uhr

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM

TRAUMLONS REISE | Ein Stück für alle ab 5 Jahren | Um Reservierung wird gebeten

Theatermachen für ein junges Publikum bedeutet längst mehr als Weihnachtsmärchen, kindgerechte Unterhaltung oder pädagogischer Zeigefinger. Es folgt eigenen kreativen Gesetzen und ästhetischen Ansprüchen, sucht nach neuen gesellschaftlichen Herausforderungen und zeitgenössischen spielerischen Ausdrucksweisen. Nicht selten erscheint das sogenannte 'Kindertheater', wenn es um künstlerische Innovation und experimentelle Zugänge geht, den etablierten Formen des ‚'Erwachsenentheaters' als weit voraus. Regie- und Schauspielstudierende des Thomas-Bernhard-Instituts der Universität Mozarteum Salzburg erarbeiten im Sommersemester 2020 Inszenierungen für ein junges Publikum. Eine dieser Inszenierungen - TRAUMLONS REISE - wird in Kooperation mit der ARGEkultur im Studio zu sehen sein.

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM
Theater
Mittwoch, 13. Mai 2020, 18:00 Uhr

THEATER FÜR JUNGES PUBLIKUM

TRAUMLONS REISE | Ein Stück für alle ab 5 Jahren | Um Reservierung wird gebeten

Theatermachen für ein junges Publikum bedeutet längst mehr als Weihnachtsmärchen, kindgerechte Unterhaltung oder pädagogischer Zeigefinger. Es folgt eigenen kreativen Gesetzen und ästhetischen Ansprüchen, sucht nach neuen gesellschaftlichen Herausforderungen und zeitgenössischen spielerischen Ausdrucksweisen. Nicht selten erscheint das sogenannte 'Kindertheater', wenn es um künstlerische Innovation und experimentelle Zugänge geht, den etablierten Formen des ‚'Erwachsenentheaters' als weit voraus. Regie- und Schauspielstudierende des Thomas-Bernhard-Instituts der Universität Mozarteum Salzburg erarbeiten im Sommersemester 2020 Inszenierungen für ein junges Publikum. Eine dieser Inszenierungen - TRAUMLONS REISE - wird in Kooperation mit der ARGEkultur im Studio zu sehen sein.

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater
Mittwoch, 13. Mai 2020, 19:30 Uhr

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen

Ein Abend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Ernst Jandls DIE HUMANISTEN spielt in einer abgehobenen, männlich dominierten Welt. Zwei Nobelpreisträger - ein ‚universitäten professor kapazität‘ und ein ‚groß deutschen und inder national kunstler‘ - demonstrieren ihre Überlegenheit und beweihräuchern ihre Allwissenheit. Ihr intellektueller Humanismus wird zur Fassade der eigenen Machtgeilheit. Laura Naumann stellt sich dem Humanismus anders. In ALL THE SILENT LADIES ALL THE SILENT LADIES NOW PUT YOUR HANDS UP ringen die Frauen um Worte zum geschlechterübergreifenden Umgang, sie befragen sich selbst und damit alle, sie stellen zur Diskussion und werden still. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz und Sprachspiel.

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT
Theater
Montag, 25. Mai 2020, 19:30 Uhr

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT

Die English Drama Group Salzburg wird heuer eine Adaption des französischen Klassikers LA PUCE Á L'OREILLE von Georges Feydeau auf die Bühne der ARGEkultur bringen. Ein Meisterwerk über Eifersucht, Liebe, Verwechslungen und Versöhnungen – natürlich in englischer Sprache. U.a. mit: Eva Nedwed, Oksana Rachok, Anna Burns, Benjamin Scherer, Matthew Rushmere, Pascal Mautner, Cosima Wieser, Raphael Richter, Robert Hooper | Regie: Michael Darmanin.

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury
Theater
Dienstag, 26. Mai 2020, 11:00 Uhr

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury

Eine Produktion der 7. Klassen Schauspiel und Regie am Musischen Gymnasium

„Einst sprachen die Bücher nur zu wenigen, die da und dort und überall verstreut waren. Sie konnten sich leisten, voneinander abzuweichen. Die Welt war geräumig. Aber das geht heute nicht mehr so: Ein Buch im Haus nebenan ist wie ein scharfgeladenes Gewehr. Man muss es vernichten!“ In Szenen, Monologen, Assoziationen und Multimedia untersuchen die 7. Klassen 'Schauspiel und Regie' diesen modernen Klassiker. Gesamtleitung: Wolfgang Schneeberger und Gerald Schwarz

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury
Theater
Dienstag, 26. Mai 2020, 19:30 Uhr

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury

Eine Produktion der 7. Klassen Schauspiel und Regie am Musischen Gymnasium

„Einst sprachen die Bücher nur zu wenigen, die da und dort und überall verstreut waren. Sie konnten sich leisten, voneinander abzuweichen. Die Welt war geräumig. Aber das geht heute nicht mehr so: Ein Buch im Haus nebenan ist wie ein scharfgeladenes Gewehr. Man muss es vernichten!“ In Szenen, Monologen, Assoziationen und Multimedia untersuchen die 7. Klassen 'Schauspiel und Regie' diesen modernen Klassiker. Gesamtleitung: Wolfgang Schneeberger und Gerald Schwarz

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT
Theater
Dienstag, 26. Mai 2020, 19:30 Uhr

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT

Die English Drama Group Salzburg wird heuer eine Adaption des französischen Klassikers LA PUCE Á L'OREILLE von Georges Feydeau auf die Bühne der ARGEkultur bringen. Ein Meisterwerk über Eifersucht, Liebe, Verwechslungen und Versöhnungen – natürlich in englischer Sprache. U.a. mit: Eva Nedwed, Oksana Rachok, Anna Burns, Benjamin Scherer, Matthew Rushmere, Pascal Mautner, Cosima Wieser, Raphael Richter, Robert Hooper | Regie: Michael Darmanin.

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury
Theater
Mittwoch, 27. Mai 2020, 11:00 Uhr

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury

Eine Produktion der 7. Klassen Schauspiel und Regie am Musischen Gymnasium

„Einst sprachen die Bücher nur zu wenigen, die da und dort und überall verstreut waren. Sie konnten sich leisten, voneinander abzuweichen. Die Welt war geräumig. Aber das geht heute nicht mehr so: Ein Buch im Haus nebenan ist wie ein scharfgeladenes Gewehr. Man muss es vernichten!“ In Szenen, Monologen, Assoziationen und Multimedia untersuchen die 7. Klassen 'Schauspiel und Regie' diesen modernen Klassiker. Gesamtleitung: Wolfgang Schneeberger und Gerald Schwarz

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury
Theater
Mittwoch, 27. Mai 2020, 19:30 Uhr

FAHRENHEIT 451 nach dem Roman von Ray Bradbury

Eine Produktion der 7. Klassen Schauspiel und Regie am Musischen Gymnasium

„Einst sprachen die Bücher nur zu wenigen, die da und dort und überall verstreut waren. Sie konnten sich leisten, voneinander abzuweichen. Die Welt war geräumig. Aber das geht heute nicht mehr so: Ein Buch im Haus nebenan ist wie ein scharfgeladenes Gewehr. Man muss es vernichten!“ In Szenen, Monologen, Assoziationen und Multimedia untersuchen die 7. Klassen 'Schauspiel und Regie' diesen modernen Klassiker. Gesamtleitung: Wolfgang Schneeberger und Gerald Schwarz

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT
Theater
Mittwoch, 27. Mai 2020, 19:30 Uhr

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT

Die English Drama Group Salzburg wird heuer eine Adaption des französischen Klassikers LA PUCE Á L'OREILLE von Georges Feydeau auf die Bühne der ARGEkultur bringen. Ein Meisterwerk über Eifersucht, Liebe, Verwechslungen und Versöhnungen – natürlich in englischer Sprache. U.a. mit: Eva Nedwed, Oksana Rachok, Anna Burns, Benjamin Scherer, Matthew Rushmere, Pascal Mautner, Cosima Wieser, Raphael Richter, Robert Hooper | Regie: Michael Darmanin.

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT
Theater
Donnerstag, 28. Mai 2020, 19:30 Uhr

A FLEA IN HER EAR nach Georges Feydeau - ABGESAGT

Die English Drama Group Salzburg wird heuer eine Adaption des französischen Klassikers LA PUCE Á L'OREILLE von Georges Feydeau auf die Bühne der ARGEkultur bringen. Ein Meisterwerk über Eifersucht, Liebe, Verwechslungen und Versöhnungen – natürlich in englischer Sprache. U.a. mit: Eva Nedwed, Oksana Rachok, Anna Burns, Benjamin Scherer, Matthew Rushmere, Pascal Mautner, Cosima Wieser, Raphael Richter, Robert Hooper | Regie: Michael Darmanin.

Vermittlung Performance
Dienstag, 9. Juni 2020, 10:00 Uhr

Showing ARGEclub

In Kooperation mit AKyoung

Im ARGEclub, der im Dezember 2019 gestartet ist, entwickeln 24 Schüler*innen der Musikmittelschule Maxglan II ein Kunstprojekt an der ARGEkultur. In wöchentlich stattfindenden Workshops arbeiten die Jugendlichen mit künstlerischen Techniken an unterschiedlichen Themen und kommen in Berührung mit Künstler*innen, die an de ARGEkultur arbeiten. - Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im Juni in vier Showings öffentlich gezeigt. Leitung: Mirjam Bauer, Lucie Sillner, Ewald Wohlmut

Vermittlung Performance
Dienstag, 9. Juni 2020, 19:30 Uhr

Showing ARGEclub

In Kooperation mit AKyoung

Im ARGEclub, der im Dezember 2019 gestartet ist, entwickeln 24 Schüler*innen der Musikmittelschule Maxglan II ein Kunstprojekt an der ARGEkultur. In wöchentlich stattfindenden Workshops arbeiten die Jugendlichen mit künstlerischen Techniken an unterschiedlichen Themen und kommen in Berührung mit Künstler*innen, die an de ARGEkultur arbeiten. - Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im Juni in vier Showings öffentlich gezeigt. Leitung: Mirjam Bauer, Lucie Sillner, Ewald Wohlmut

Vermittlung Performance
Mittwoch, 10. Juni 2020, 10:00 Uhr

Showing ARGEclub

In Kooperation mit AKyoung

Im ARGEclub, der im Dezember 2019 gestartet ist, entwickeln 24 Schüler*innen der Musikmittelschule Maxglan II ein Kunstprojekt an der ARGEkultur. In wöchentlich stattfindenden Workshops arbeiten die Jugendlichen mit künstlerischen Techniken an unterschiedlichen Themen und kommen in Berührung mit Künstler*innen, die an de ARGEkultur arbeiten. - Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im Juni in vier Showings öffentlich gezeigt. Leitung: Mirjam Bauer, Lucie Sillner, Ewald Wohlmut

Vermittlung Performance
Mittwoch, 10. Juni 2020, 19:30 Uhr

Showing ARGEclub

In Kooperation mit AKyoung

Im ARGEclub, der im Dezember 2019 gestartet ist, entwickeln 24 Schüler*innen der Musikmittelschule Maxglan II ein Kunstprojekt an der ARGEkultur. In wöchentlich stattfindenden Workshops arbeiten die Jugendlichen mit künstlerischen Techniken an unterschiedlichen Themen und kommen in Berührung mit Künstler*innen, die an de ARGEkultur arbeiten. - Die Ergebnisse dieser Arbeit werden im Juni in vier Showings öffentlich gezeigt. Leitung: Mirjam Bauer, Lucie Sillner, Ewald Wohlmut