ARGEkultur Logo

Theater / Tanz / Performance

demnächst in der ARGEkultur

INTERPHONIA – Literatur in Sound und Performance
Performance Text

INTERPHONIA – Literatur in Sound und Performance

Mit Max Höfler, Jazra Khaleed, Legion Seven und Loretta Shapiro | In Kooperation mit FS1

Künstler*innen aus Griechenland, Österreich, Deutschland und der Schweiz, vier unterschiedliche Ansätze, Literatur auf die Bühne zu bringen. Das 'Literaturfest Salzburg' lädt dazu ein, aktuelles poetisches Schaffen zu erleben, dargeboten von Autor*innen, die sich sowohl literarisch als auch performativ etabliert haben. Jazra Khaleed, Max Höfler, Loretta Shapiro und Legion Seven eint die Komplexität: Vielstimmig, experimentierfreudig und sprachbewusst wirken sie zwischen den Künsten. Jede*r von ihnen kreiert in Verbindung mit Musik, Gesang oder Aktionskunst Performances von nachhallender, singulärer Wirkung. Das Publikum erwartet ein Sprach- und Soundkosmos, der ebenso politisch wie wortmächtig ist, humorvoll, zärtlich und mitreißend. Der Brückenschlag zwischen Text und Bühne, so viel ist sicher, wird an diesem Abend zu einer eigenen Kunstform.

BECAUSE THE NIGHT
Tanz

BECAUSE THE NIGHT

SEAD zu Gast in der ARGEkultur | In Kooperation mit FS1

BECAUSE THE NIGHT ... belongs to lovers. Die Hymne der amerikanischen Punkrocklegende Patti Smith war titelgebend für die 2013 gestartete Kooperation von SEAD und ARGEkultur. Der von Susan Quinn kuratierte Abend beleuchtet die Vielseitigkeit von zeitgenössischer Choreografie und zeigt sowohl dynamische Tanzstücke, konzeptuelle Arbeiten, Performances als auch Tanztheater.

VOM STILLSTAND
Theater

VOM STILLSTAND

Zauberberg-Variationen der 7ten Klassen Schauspiel und Regie des Musischen Gymnasiums

Fiebermessen, Lungenerkrankungen, Sitzen auf dem Balkon, Abgeschiedenheit, die Beschäftigung mit dem eigenen Körper, Krankheit und Sterben neben Langeweile und Stillstand. Alles Themen des Zauberbergs von Thomas Mann. - Alles auch Themen der jetzigen Zeit. Diesen motivischen Ähnlichkeiten haben sich die Schüler*innen der 7ten Klassen 'Schauspiel und Regie' des Musischen Gymnasiums gewidmet und einen Abend dazu entwickelt, der im Stream der ARGEkultur zu sehen sein wird.

Tanzcompany Potpourri: 4 A.M. – A HOUSE DANCE PIECE - Der Stream
Tanz

Tanzcompany Potpourri: 4 A.M. – A HOUSE DANCE PIECE - Der Stream

Pulsierende Sounds, ekstatisch tanzende Körper, ein Gefühl von Freiheit. In ihrer Tanzperformance 4 A.M. laden die beiden Choreografinnen Olivia Mitterhuemer und Farah Deen dazu ein, zusammen mit den vier Performerinnen in die Sphären der House-Kultur einzutauchen.

HÖRFRAU Kollektiv: ECHO – Der Stream
Performance

HÖRFRAU Kollektiv: ECHO – Der Stream

In Kooperation mit FS1

Über die Nymphe Echo ist nur wenig bekannt. Ihre Geschichte wurde jahrhundertelang mit dem Fokus auf Narziss bearbeitet und doch ist nicht alles gesagt: Wie können wir Echo als weiblichen Mythos, als Stimme der Landschaft und als schwindender Körper erfahrbar machen? Angelehnt an die antike Figur nimmt das HÖRFRAU Kollektiv den Ovid-Mythos als Referenzpunkt und widmet sich Echos Perspektive. Dabei wird das poetische Narrativ durch Sound- und Bewegungsmaterial verdichtet und mit neuen Textfragmenten ergänzt. Echo verschafft sich auf allen Ebenen der Performance ihre Präsenz, um schließlich zu einer eigenen Sprache und Körperlichkeit zu finden.

Tanz

JAMMING VOL. 8 – Streetdance Center Showing

Zum achten Mal präsentieren die Schüler*innen und Trainer*innen der 1. Salzburger Hip-Hop & Breakdance-Schule ihr Können vor Publikum und werden diese mit heißen Beats und kreativen Moves begeistern. ‚Peace, Unity, Love, Respect and Having Fun‘ ist das Motto der Hip-Hop-Kultur, welche zu den beliebtesten und größten Jugendkulturen der Welt zählt. Unter diesem Motto stehen auch die heutigen Shows, ganz im Zeichen der talentierten und eifrigen Nachwuchstänzer*innen aus Stadt und Land Salzburg, welche für gute Stimmung und akrobatische Unterhaltung sorgen werden.

Tanz

JAMMING VOL. 8 – Streetdance Center Showing

Zum achten Mal präsentieren die Schüler*innen und Trainer*innen der 1. Salzburger Hip-Hop & Breakdance-Schule ihr Können vor Publikum und werden diese mit heißen Beats und kreativen Moves begeistern. ‚Peace, Unity, Love, Respect and Having Fun‘ ist das Motto der Hip-Hop-Kultur, welche zu den beliebtesten und größten Jugendkulturen der Welt zählt. Unter diesem Motto stehen auch die heutigen Shows, ganz im Zeichen der talentierten und eifrigen Nachwuchstänzer*innen aus Stadt und Land Salzburg, welche für gute Stimmung und akrobatische Unterhaltung sorgen werden.

DER DRACHENBERG – Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG – Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher | Tickets unter www.theater-ecce.com erhältlich!

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec
Theater

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec

Regie: Ben Pascal

Eine surreale Liebesgeschichte, ein reizvolles, poetisches Drama über das Wachsen einer Beziehung zwischen Alltag und Traumwelt.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher | Tickets unter www.theater-ecce.com erhältlich!

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES, ALL THE SILENT LADIES, NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann
Theater

DIE HUMANISTEN von Ernst Jandl | ALL THE SILENT LADIES, ALL THE SILENT LADIES, NOW PUT YOUR HANDS UP von Laura Naumann

Zwei Salzburger Erstaufführungen | In Kooperation mit FS1

Ein Theaterabend über Humanismus, Würde und Tugend, Geschlechter und das weibliche ‚Neinsagen‘. Zwei Salzburger Erstaufführungen inszeniert mit Musik, Gebärden, Tanz, Sprachspiel und einer Portion Selbstironie.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec
Theater

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec

Regie: Ben Pascal

Eine surreale Liebesgeschichte, ein reizvolles, poetisches Drama über das Wachsen einer Beziehung zwischen Alltag und Traumwelt.

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL'S (NED) WURSCHT IST
Theater

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL'S (NED) WURSCHT IST

Vier Frauen, viermal Sehnsucht, viermal Hunger: Kochen, Laufen, Singen. Frauen kochen, Männer essen (außer es handelt sich um ein Event oder um´s Grillen). Jegliche Form von Gender-Ungleichheit drehen sie durch den Fleischwolf und kochen den Sexismus nach Omas Rezept ein. Fressen oder gefressen werden? AUSTROPOPO ist Kochshow, Performance und Band, die österreichische Küche, österreichische Werte, österreichische Musik, österreichische Tracht, österreichische (Aus-)Gelassenheit auf der Suche nach ‚Der Systemerhalterin des Jahres‘ verwurstet.

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL‘S (NED) WURSCHT IST
Theater

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL‘S (NED) WURSCHT IST

Vier Frauen, viermal Sehnsucht, viermal Hunger: Kochen, Laufen, Singen. Frauen kochen, Männer essen (außer es handelt sich um ein Event oder um´s Grillen). Jegliche Form von Gender-Ungleichheit drehen sie durch den Fleischwolf und kochen den Sexismus nach Omas Rezept ein. Fressen oder gefressen werden? AUSTROPOPO ist Kochshow, Performance und Band, die österreichische Küche, österreichische Werte, österreichische Musik, österreichische Tracht, österreichische (Aus-)Gelassenheit auf der Suche nach ‚Der Systemerhalterin des Jahres‘ verwurstet.

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL‘S (NED) WURSCHT IST
Theater

kollektiv KOLLINSKI: AUSTROPOPO – WEIL‘S (NED) WURSCHT IST

Vier Frauen, viermal Sehnsucht, viermal Hunger: Kochen, Laufen, Singen. Frauen kochen, Männer essen (außer es handelt sich um ein Event oder um´s Grillen). Jegliche Form von Gender-Ungleichheit drehen sie durch den Fleischwolf und kochen den Sexismus nach Omas Rezept ein. Fressen oder gefressen werden? AUSTROPOPO ist Kochshow, Performance und Band, die österreichische Küche, österreichische Werte, österreichische Musik, österreichische Tracht, österreichische (Aus-)Gelassenheit auf der Suche nach ‚Der Systemerhalterin des Jahres‘ verwurstet.

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance
Theater

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance

Regie: Reinhold Tritscher

‚Freaks‘ wie Joseph Carey Merrick (1862-1890) alias ‚Der Elefantenmensch‘ zählten auf den Jahrmärkten des viktorianischen Königreiches zu den beliebtesten Attraktionen einer sensationsgierigen Gesellschaft, die im Ekel vor dem Anderen ihr Idealbild von Schönheit und Harmonie suchte – und noch immer sucht. Die ‚Freaks‘ und das ‚Besondere‘ haben auch in den Produktionen des Theater ecce seit 25 Jahren ihren fixen Platz auf der Bühne. Im ELEFANTENMENSCH balanciert das Ensemble auf dem schmalen Grat zwischen Inklusion und dem Zur-Schau-Stellen der Beteiligten, zwischen Ausbeutung und Empowerment. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der menschlichen Würde. Selbstkritisch und ohne Sicherung lassen wir uns auf diesen Seiltanz ein. Freakshow inklusive…

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance
Theater

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance

Regie: Reinhold Tritscher

‚Freaks‘ wie Joseph Carey Merrick (1862-1890) alias ‚Der Elefantenmensch‘ zählten auf den Jahrmärkten des viktorianischen Königreiches zu den beliebtesten Attraktionen einer sensationsgierigen Gesellschaft, die im Ekel vor dem Anderen ihr Idealbild von Schönheit und Harmonie suchte – und noch immer sucht. Die ‚Freaks‘ und das ‚Besondere‘ haben auch in den Produktionen des Theater ecce seit 25 Jahren ihren fixen Platz auf der Bühne. Im ELEFANTENMENSCH balanciert das Ensemble auf dem schmalen Grat zwischen Inklusion und dem Zur-Schau-Stellen der Beteiligten, zwischen Ausbeutung und Empowerment. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der menschlichen Würde. Selbstkritisch und ohne Sicherung lassen wir uns auf diesen Seiltanz ein. Freakshow inklusive…

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec
Theater

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec

Regie: Ben Pascal

Eine surreale Liebesgeschichte, ein reizvolles, poetisches Drama über das Wachsen einer Beziehung zwischen Alltag und Traumwelt.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec
Theater

DIE GESCHICHTE VON DEN PANDABÄREN von Matéï Visniec

Regie: Ben Pascal

Eine surreale Liebesgeschichte, ein reizvolles, poetisches Drama über das Wachsen einer Beziehung zwischen Alltag und Traumwelt.

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa
Theater

DER DRACHENBERG - Familienstück nach chinesischen Volksmärchen von Natalja Nischegorodzewa und Swetlana Alfjorowa

Deutschsprachige Erstaufführung | Regie: Reinhold Tritscher

Eine phantasievolle Geschichte aus dem riesigen geheimnisvollen Land ‚Unter dem Himmel‘ über den mutigen Tjan Tai, der seine geliebte Mei Lin aus den Fängen der bösen Zauberdrachen befreit.

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance
Theater

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance

Regie: Reinhold Tritscher

‚Freaks‘ wie Joseph Carey Merrick (1862-1890) alias ‚Der Elefantenmensch‘ zählten auf den Jahrmärkten des viktorianischen Königreiches zu den beliebtesten Attraktionen einer sensationsgierigen Gesellschaft, die im Ekel vor dem Anderen ihr Idealbild von Schönheit und Harmonie suchte – und noch immer sucht. Die ‚Freaks‘ und das ‚Besondere‘ haben auch in den Produktionen des Theater ecce seit 25 Jahren ihren fixen Platz auf der Bühne. Im ELEFANTENMENSCH balanciert das Ensemble auf dem schmalen Grat zwischen Inklusion und dem Zur-Schau-Stellen der Beteiligten, zwischen Ausbeutung und Empowerment. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der menschlichen Würde. Selbstkritisch und ohne Sicherung lassen wir uns auf diesen Seiltanz ein. Freakshow inklusive…

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance
Theater

DER ELEFANTENMENSCH von Bernard Pomerance

Regie: Reinhold Tritscher

‚Freaks‘ wie Joseph Carey Merrick (1862-1890) alias ‚Der Elefantenmensch‘ zählten auf den Jahrmärkten des viktorianischen Königreiches zu den beliebtesten Attraktionen einer sensationsgierigen Gesellschaft, die im Ekel vor dem Anderen ihr Idealbild von Schönheit und Harmonie suchte – und noch immer sucht. Die ‚Freaks‘ und das ‚Besondere‘ haben auch in den Produktionen des Theater ecce seit 25 Jahren ihren fixen Platz auf der Bühne. Im ELEFANTENMENSCH balanciert das Ensemble auf dem schmalen Grat zwischen Inklusion und dem Zur-Schau-Stellen der Beteiligten, zwischen Ausbeutung und Empowerment. Im Mittelpunkt steht die Frage nach der menschlichen Würde. Selbstkritisch und ohne Sicherung lassen wir uns auf diesen Seiltanz ein. Freakshow inklusive…