ARGEkultur Logo

Theater/Tanz

demnächst in der ARGEkultur

13., 14., 17., 18., 19., 20. September 2018, 19:30 Uhr

WAISEN von Dennis Kelly

Helen und ihr Mann Danny feiern ihre Schwangerschaft. Da platzt Ihr Bruder Liam blutüberströmt herein und behauptet, auf der Straße von einem Araber zusammengeschlagen worden zu sein. WAISEN stellt zentrale Fragen nach Loyalität versus politische Gesinnung, zeigt wie leicht verborgen geglaubte Gewalt in der Zivilgesellschaft abrufbar ist und spielt, als Psychothriller mit schwarzem Humor, mit den Ängsten und Hoffnungen der Menschen.

HEIMATABEND
Samstag, 22. September 2018, 19:30 Uhr

HEIMATABEND

Vom Biorind, das seinem Schicksal durch eine Gondelfahrt entrinnen möchte und letztlich doch in der Selbstbedienungsvitrine der Schihütte landet, bis hin zum Spannungsfeld zwischen Arabisch sprechenden Touristen und in der Region ansässigen Flüchtlingen reichen die Themen dieses HEIMATABENDs. Ausgehend von Textpassagen von Franz Innerhofer arbeiten Menschen aller Altersstufen in der VOLXtheaterwerkstatt Saalfelden an regionalen Themen mit gesellschaftlicher Relevanz.

ALL INCLUSIVE
3., 4., 8., 9., 10. Oktober 2018, 19:30 Uhr

ALL INCLUSIVE

Wie soll man sich verhalten, wenn einem geliebte Menschen mit Beeinträchtigungen auch einmal 'lästig' fallen? ALL INCLUSIVE stellt – ohne moralisch zu werten - Fragen über das Wahrnehmen persönlicher Verantwortung versus Freiheitsdrang, über Solidarität versus Streben nach persönlicher Unabhängigkeit. Das Theater ecce präsentiert einmal mehr ein intensives Stück von großer gesellschaftlicher Relevanz.

Theater/Tanz in der ARGEkultur

Die ARGEkultur ist in diesen Bereichen projektbezogen als Produzentin und als Veranstalterin aktiv. Theater und Choreografie stellen ein punktuell konzentriertes Programmsegment in der ARGEkultur dar. Dies geschieht vor allem über gemeinsame Produktions- und Veranstaltungsstrukturen (Koveranstaltungen und Koproduktionen); die Qualität der Netzwerkstrukturen sowie der inhaltliche und formale Anspruch sind hier für das Zustandekommen von interessanten Projekten ausschlaggebend. Als wesentlicher Bestandteil im Programmbereich zeitgenössischer Tanz ist hier die Zusammenarbeit mit der Plattform Salzburger ChoreografInnen, dem tanz_house zu nennen, deren Studio als ganzjährig genutzter Proberaum Teil der Räumlichkeiten der ARGEkultur ist. Es ist daher naheliegend, dass die ARGEkultur auch als Veranstaltungsort und Kooperationspartnerin agiert, wenn jährlich abwechselnd im Oktober der tanz_house Herbst bzw. das tanz_house Festival gezeigt wird.

Die Zahl der freien Produktionen, die in und mit der ARGEkultur realisiert werden, steigt in den letzten Jahren stetig an. Das Theaterprogramm 2014 ist daher ein Spiegel der Vielfalt und der Qualität der freien Theaterszene in Salzburg.
Im Rahmen des Open Mind Festivals koproduziert die ARGEkultur erstmals mit dem Theater im Bahnhof aus Graz. 2014 zeigen wir außerdem eine Salzburger Erstaufführung von Peter Handke in Zusammenarbeit mit der Studiobühne EXTRA München.
Darüber hinaus veranstaltet die ARGEkultur eine Theater-Serie mit der Gruppe Theater WeGe sowie neue Inszenierungen von Theater Janus, theater.direkt (Michael Kolnberger), Theater Panoptikum und der English Drama Group.