ARGEkultur Logo
ARGEkultur Logo

creativeALPS

22. bis 24. Mai 2019

creativeALPS

Eine Koveranstaltung mit

creativeALPSAbenteuer Bergfilm 2019Literaturfest Salzburg

Die Alpen ästhetisch und dialogisch zu vermessen, neue Narrative für ihre Entwicklung zu erfinden und sie so als Lebensraum jenseits von Klischeezone und Sehnsuchtskatalysator zukunftsfähig zu machen: Das ist das Ziel der Initiative creativeALPS. Im montan-urbanen Dialog und an der Schnittstelle von Kunst, Politik, Wissenschaft, Creative Economies und kulturinduzierter Regionalentwicklung wird dazu der Resonanzraum für ein Neudenken alpiner Belange geschaffen.
Die ARGEkultur leistet – in Kooperation mit dem Bergfilmfestival und dem Literaturfest Salzburg – einen Beitrag dazu, filmisch, literarisch und musikalisch.

Die Veranstaltungsreihe vom 22. bis 24. Mai 2019 ist zudem eingebunden in die creativeALPS-ACADEMY, einem transdisziplinären think&do-Projekt, das 2019 von der Kunstakademie Bad Reichenhall und dem berg_kulturbüro Ramsau/Berchtesgaden erstmals im Grenzgebiet von Salzburg und dem Berchtesgadener Land durchgeführt wird.

www.bergkulturbuero.org

Programm ARGEkultur

creativeALPS | Medienkunst – Eine Koveranstaltung mit dem Bergfilmfestival in Kooperation mit alm-at – Almwirtschaft Salzburg
Mittwoch, 22.05., 20:00 Uhr

ALPTRAUM. DAS LETZTE ABENTEUER von Manuel Lobmaier

Einmal eine Auszeit nehmen und die Natur spüren. So die Vorstellung der beiden Jugendfreunde Manu und Robin. Mit viel Enthusiasmus, einer Kamera und einem Handbuch im Gepäck wagen die beiden das Abenteuer Alp. Das Ziel: Ihre alte Freundschaft wiederzubeleben, Freiheit zu finden und dazu zusammen einen Film über den gemeinsamen Alpsommer zu drehen. Doch die unbarmherzige Natur, Rivalitäten um die Schafhirtin der Nachbaralp, Krankheit und Tod von Tieren lassen den Traum dahinschmelzen. Herausgekommen ist ein Alpfilm ohne geschmückte Kühe und Schweizerkreuze, schonungslos, mit viel Wucht, ehrlich – und manchmal einfach zum Schießen komisch.
Im Anschluss an den Film findet ein Publikumsgespräch mit Silvester Gfrerer, Obmann des Salzburger Alm- & Bergbauernvereins sowie Bundesrat des Landes Salzburg, und einem Almbauern aus dem Salzburger Land statt.

creativeALPS | Text – Eine Koveranstaltung mit dem 12. Literaturfest Salzburg
Donnerstag, 23.05., 16:30 Uhr

Leo Tuor: CAVREIN

Autorenlesung und Gespräch mit dem Kulturphilosophen Jens Badura

Der rätoromanische Schriftsteller Leo Tuor erzählt in CAVREIN (Ü: Claudio Spescha) vom Scheitern eines Jägers und seiner Begleiter in der rauen Landschaft von Cavrein in Graubünden. Viele Sommer hat der Autor selber als Schafhirte in den Alpen verbracht. Er kennt die Schroffheit der Berge wie ihrer Bewohner*innen, er liebt diese Landschaft und die bedrohte Sprache dieser Menschen. Seine Erzählung ist aber alles andere als romantisch oder provinziell, sondern „voller Hintersinn, leichtfüßig, auch witzig, gespickt mit literarischen Zitaten aus allen Epochen“ (Deutschlandradio Kultur). Im Gespräch mit dem Kulturphilosophen Jens Badura wird es um die literarische Vermessung der Alpen ebenso gehen wie um das Schreiben und Übersetzen aus und ins Rätoromanische.

creativeALPS | Musik | ROTER SALON
Freitag, 24.05., 21:00 Uhr

Maxi Pongratz (Kofelgschroa) | Alma

Musik, die Grenzen sprengt, ohne mit musikalischen Traditionen zu brechen.

Maxi Pongratz pendelt zwischen Obergiesing sowie Oberammergau und ist Akkordeonspieler, Texter und Liedschreiber von Kofelgschroa. Ab 2019 macht Kofelgschroa Pause und Maxi Pongratz geht mit seinem Akkordeon solo auf Tour. Das erste ‚Maxi-Album‘ wird in der ersten Jahreshälfte 2019 bei Trikont erscheinen und soll vor allem ‚pur' klingen.
Alma haben der traditionellen Volksmusik ein modernes, lässiges Gewand übergeworfen, ohne sie dabei zu verkleiden: Julia, Matteo, Marlene, Evelyn und Marie-Theres spielen Geige, Bass und Akkordeon, sie singen und jodeln, beschwingt und humorvoll, gefühlvoll und melancholisch. Auf seinem dritten Album OEO entführt das Quintett erneut den Jodler in die Großstadt.

Demnächst