OPEN MIND Festival 2018
OPEN MIND Festival 2018
ARGEkultur Logo

Veranstaltungshaus ARGEkultur

ARGEkultur Jahresprogramm 2012 (Auswahl)

Die ARGEkultur präsentiert als Eigenveranstalterin regelmäßige, monatliche Programmformate, die hervorragenden Publikumszuspruch verzeichnen und dabei hohes künstlerisches Niveau haben. Im Zentrum stehen unterschiedliche Musikbereiche, Popkultur, Literatur, Social Network Veranstaltungen sowie Kabarett und Kleinkunst.

Die ARGEkultur wird 2012 die im vergangenen Jahr so erfolgreichen Veranstaltungen weiterführen. Als ganzjähriges Veranstaltungshaus setzen wir auf regelmäßige, monatliche Programmformate von Musik, Popkultur und Literatur zu Social Network-Veranstaltungen sowie Kabarett und Kleinkunst.

Musikalisch wird das Programm 2012 auch von KünstlerInnen aus Österreich geprägt, viele davon kommen aus Salzburg. Damit versucht die ARGEkultur, junge, innovative Musik abseits des musikalischen Mainstreams in Salzburg sichtbar zu machen. Die unterschiedlichen Reihen vom Roten Salon (für neue Popkultur) über den Tubeklub (für elektronische Musik) bis zu den Einzelkonzerten ermöglichen uns den passenden Rahmen für neue Töne. Neu ist 2012 die Konzertreihe n8musik in Kooperation mit Peter Zeitlhofer und Daniel Weissenböck. Monatlich präsentieren wir im Saal der ARGEkultur beste Indie-Live-Musik mit internationalen NewcomerInnen.

Experimentelleren Indie/Pop präsentieren wir nach wie vor im Roten Salon, wo wir die musikalischen Grenzregionen der Popkultur, hauptsächlich mit Gästen aus Österreich, ausloten. Der Rote Salon ist eines der wenigen Formate in Österreich, das sich konsequent der nicht-kommerziellen Popkultur verschrieben hat. Weiterführen werden wir auch die Zusammenarbeit mit dem Tubeklub mit 7 Terminen 2012. Dieses Format, in Zusammenarbeit mit Mathias Weiss und Anna Grienberger, hat eine besonders wichtige Funktion in der elektronischen Musikszene in Salzburg. Das Potenzial hat sich auch beim letzten Elektronikland-Wettbewerb gezeigt: Es gibt eine sehr talentierte neue Generation elektronischer MusikerInnen in Salzburg; der Tubeklub ist der Ort, der diese Szene kontinuierlich fördert.

U. a. finden sich im Musikprogramm 2012: broken.heart.collector, The Helmut Bergers, Allen Alexis, Freud, Son of the Velvet Rat, SK Invitational, Blassticks Brass Band, Hot Pants Road Club, The more and the Less, Austrofred, Willi Resetarits und Stubnblues, Kollegium Kalksburg, Shantel, 5/8 in Ehr'n, Ganes.

Das Kabarettprogramm bietet neben dem 30. MotzArt Kabarett Festival (mit Thomas Maurer, Georg Schramm, Hosea Ratschiller, I Stangl, Andreas Rebers, Andrea Händler, Matthias Deutschmann, Sigi Zimmerschied, Urban Priol, Gunkl, Annamateur & Außensaiter) ein umfangreiches ganzjähriges Programm u. a. mit Martin Puntigam, Heilbutt&Rosen, Marc Uwe Kling, Alfred Dorfer, Die Schienentröster, Luise Kinseher, Michi Altinger, Robert Palfrader, Thomas Maurer, Florian Scheuba, maschek, Gerold Rudle und Markus Marageter, Severin Gröbner, Fonsi und den Science Busters.

An insgesamt sechs dieser Abende gastiert die ARGEkultur im republic bzw. im Salzburger Landestheater. Die neue Satire-Szene aus Salzburg erhält in der Reihe „Comedy im Pub“ eine Chance.

Seit 3 Jahren immer ausverkauft ist der monatliche Poetry Slam moderiert von Ko Bylanzky. Hinzu kommen im nächsten Jahr auch Lesungen u. a. mit Didi Sommer, Christiane Rösinger, Christian Springer, Ottfried Fischer und Michael Lerchenberg.

In der Osterwoche und im Oktober steht die ARGEkultur ganz im Zeichen der zeitgenössischen Choreografie. Der Schwerpunkt „per.form>d<ance#12“ bzw. das „tanz_house Festival“ zeigen neue Produktionen der freien Szene der ChoreografInnen in Salzburg. Auch das neue Festival der szene salzburg „pneu“ gastiert im Jänner im Saal der ARGEkultur und im tanz_house Studio.

Freies Theater präsentiert die ARGEkultur 2012 u. a. mit Theater Panoptikum, dem Salzburger Tourneetheater und StreetlifeMAD & daskunst.

Das Musische Gymnasium zeigt von 26. bis 28.02. die Arbeiten der SchülerInnen in professionellem Rahmen bei den „TRY_OUTS“.
Das Musikum Salzburg gestaltet im Mai einen Abend mit jungen, talentierten MusikerInnen aus Salzburg.
Im April findet in der ARGEkultur der Salzburger Jugendredewettbewerb statt.
Darüber hinaus ist die ARGEkultur Schauplatz für zahlreiche Gastveranstaltungen aus dem Bereich elektronischer Musik und StudentInnenfeste (u. a. das neue StudentInnenfest der Studienvertretung der FH Salzburg).

Die kleine n8musik / S.K. Invitational feat. Texta - Foto (c) Wolfgang Lienbacher
Die kleine n8musik / S.K. Invitational feat. Texta - Foto (c) Wolfgang Lienbacher
Palfrader, Scheuba, Maurer (c) Wolfgang Lienbacher
Palfrader, Scheuba, Maurer (c) Wolfgang Lienbacher