OPEN MIND Festival 2018
OPEN MIND Festival 2018
ARGEkultur Logo

ARGEkultur Jahresprogramm 2015

Allgemeines

Die ARGEkultur agiert 2015 in drei zentralen Kernbereichen: Als Produzentin, Veranstalterin und Netzwerkpartnerin. Durch die interdisziplinäre Verbindung dieser Kompetenzen nimmt die ARGEkultur eine singuläre Position für zeitgenössisches Kunst- und Kulturschaffen im Raum Salzburg und darüber hinaus ein.

Die ARGEkultur versteht sich als nachhaltige, regionale und zunehmend auch überregionale Auftraggeberin für innovatives Kulturschaffen. Sie bietet ein umfangreiches Spektrum für ein aufgeschlossenes und kritisches Kulturpublikum. Und die ARGEkultur versteht sich als starke Partnerin in Kooperation mit freischaffenden KünstlerInnen sowie zahlreichen (zivilgesellschaftlichen) Initiativen und NGOs aus den Bereichen Kultur, Politik und Bildung. Die ARGEkultur ermöglicht 2015 Freiräume für nichtkommerzielle, experimentelle und gesellschaftskritische Kunst und Kultur.

2015 wird die ARGEkultur vier neue Projekte als Produktionspartnerin entwickeln und zur Aufführung bringen: Die Theaterproduktion „Monster zertrampeln Hochhäuser“ (Mai 2015), das Taschenopernfestival 2015 (September 2015), die Tanztheaterproduktion CLOSE UP von editta braun company und AyseDeniz (Oktober 2015), und das Robotertheaterstück Frankenstein von gold extra im Rahmen des Open Mind Festival 2015 „Ich ist eine andere“ (November 2015).

10 Jahre ARGEkultur

Am 3. Oktober 2015 wird die ARGEkultur im neuen Haus 10 Jahre alt. Zu diesem Anlass veranstalten wir ein Geburtstagsfest mit Gästen wie Attwenger, Ginga oder Wanda.

Die ARGEkultur wird 2015 ca. 300 Veranstaltungen durchführen und erwartet – wie in den letzten Jahren – mehr als 35.000 BesucherInnen. Weiter zugenommen hat 2014 die Anzahl der Kurse, Proben und Workshops, die im Haus stattgefunden haben.

Die ARGEkultur baut weiter auf ihre erfolgreichen Reihen in den Bereichen Musik, Kabarett und Poetry Slam. Neu im Programm werden die Kritischen Literaturtage (Dezember) und die Clubreihe Sub Club sein. Als Treffpunkt für die Szene der elektronischen Musik ist dies auch der Rahmen für den Elektroniklandpreis 2015, der in Zusammenarbeit mit dem Land Salzburg durchgeführt wird.

Für das kommende Jahr werden die Angebote im Bereich der Kulturvermittlung und Workshops qualitativ ausgebaut. Neue Angebote werden im kommenden Jahr u. a. die „VolXtheaterwerkstatt“ in Kooperation mit dem Theater ecce, eine Workshopreihe für SchülerInnen in Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer Salzburg sowie Workshops zum Thema „Armut und Betteln“ für Kinder im Volksschulalter in Zusammenarbeit mit dem Friedensbüro Salzburg sein.

ARGEkultur

Pressestimmen zum Jahresprogramm 2015