OPEN MIND Festival 2018
OPEN MIND Festival 2018
ARGEkultur Logo

ARGEkultur Jahresprogramm 2016

Allgemeines

Die ARGEkultur wird 2016 ihre drei zentralen Kernbereiche konsequent weiterführen und als Produzentin, Veranstalterin und Netzwerkpartnerin agieren. Durch die interdisziplinäre Verbindung dieser Kompetenzen nimmt die ARGEkultur eine singuläre Position für zeitgenössisches Kunst- und Kulturschaffen im Raum Salzburg und darüber hinaus ein.
Die ARGEkultur zeichnet eine inhaltliche Herangehensweise und konzeptionelle Kontinuität aus. Durch unterschiedliche künstlerische wie theoretische Herangehensweisen an ein Thema ist eine differenzierte Auseinandersetzung aus verschiedenen Blickwinkeln mit gesellschaftspolitisch relevanten Fragestellungen möglich.
Die ARGEkultur nimmt konstant regionale und zunehmend auch überregionale Aufgaben in der Kulturlandschaft wahr: als Auftraggeberin für innovatives Kulturschaffen, als Anbieterin für ein aufgeschlossenes und kritisches Kunstpublikum und als starke Partnerin in Kooperation mit freischaffenden KünstlerInnen sowie zahlreichen (zivilgesellschaftlichen) Initiativen und NGOs aus den Bereichen Kultur, Politik und Bildung.

2016 wird die ARGEkultur vier neue Projekte als Produktionspartnerin entwickeln und zur Aufführung bringen: Die Theaterproduktion „ÜBERALL NIRGENDS lauert die Zukunft“ (April 2016), die musiktheatralische Produktion „Der Rhythmus des Sterbens“ (September 2016) im Rahmen des biennal stattfindenden Festivals aktueller Musik stART, die Tanztheater-Produktion „Perception of Reality“ (Oktober 2016) und die Eigenproduktion beim diesjährigen Open Mind Festival (November 2016).

2016 setzt die ARGEkultur als Veranstalterin auf einen sorgfältig strukturierten Spartenmix von kontinuierlich aufgebauten und weiter entwickelten Programmelementen. Die 2007 ins Leben gerufene außergewöhnliche Reihe für neue, innovative Popmusik „Roter Salon“ feiert heuer im Frühjahr mit drei besonderen Konzerten die 100. Ausgabe (Roter Salon Nr. 99 im April, Nr. 100 im Mai und Nr. 101 im Juni).

Im März 2016 wird das neu gegründete Medienkunstfestival „digital spring“ unter dem Motto „ARTIVISM“ (Verschmelzung von Kunst und Aktivismus) erstmals in der ARGEkultur und an anderen Orten in der Stadt Salzburg stattfinden.

Das erfolgreiche Format Poetry Slam wird 2016 weiter ausgebaut: Neben dem monatlichen Poetry Slam, den wir im kommenden Jahr aufgrund der großen Nachfrage verstärkt im Saal anbieten werden, werden wir auch den regionalen Nachwuchs fördern (U-20 Slams) und Sonderformate präsentieren (z. B. Science Slam).

Eine Erfolgssparte der ARGEkultur ist das anspruchsvolle Satire- und Kabarettprogramm. Der Verkauf für das Kabarettprogramm 2016 verzeichnet eine Rekordauslastung.

Weiter entwickelt werden erfolgreiche Kulturvermittlungsprogramme wie die „VOLXtheaterwerkstatt“ in Kooperation mit dem Theater ecce oder die berufsvorbereitende Workshopreihe für SchülerInnen in Zusammenarbeit mit der Arbeiterkammer Salzburg.

Als starke Koveranstalterin tritt die ARGEkultur 2016 besonders bei zahlreichen Projekten der freien Szene im Theater- und Tanzbereich auf.

ÜBERALL NIRGENDS lauert die Zukunft
Foto (c) ÜBERALL NIRGENDS lauert die Zukunft • Foto (c) Mike Größinger