OPEN MIND Festival 2019
OPEN MIND Festival 2019
OPEN MIND Festival 2019
ARGEkultur Logo

JAHRESPROGRAMM 2019

Text und Diskurs

Die Auseinandersetzung mit Texten und Autor*innen sowie die Diskussion von Themen mit Expert*innen wie dem Publikum nehmen im kuratierten Jahresprogramm der ARGEkultur eine entscheidende Funktion ein: Lesungen und Diskussionsveranstaltungen begleiten und kommentieren die Themen, die in anderen Formaten verhandelt werden. Wichtig ist uns dabei immer der reziproke Austausch von Meinungen und Haltungen mit dem Publikum. Die Schnittstellen zum Bereich Vermittlung sind daher oft fließend.

Text

Seit 2018 sind Autor*innen-Lesungen integrales Element des OPEN MIND Festivals. Darüber hinaus begleiten Lesungen auch andere Veranstaltungen des Jahresprogramms: Den Auftakt in 2019 macht eine Lesung der Autorin Enis Maci – EISCAFÉ EUROPA – im Rahmen der Uraufführungsinszenierung ihres Stücks AUTOS. Der Schwerpunkt liegt hierbei immer auf gesellschaftspolitischen Themen und deren theoretischer Durchdringung.

Der Dichter*innen-Wettstreit POETRY SLAM, der in 2019 insgesamt sieben Mal stattfinden wird, erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit, vor allem bei einem jüngeren Publikum.

Das digitale Medienkunstprojekt argeBOT ist im besonderen Maße auch als ein Textvermittlungsprojekt angelegt, mit dem die User*innen in Kontakt mit für das Kulturprogramm der ARGEkultur wichtigen und oftmals gesellschaftspolitisch relevanten Texten kommen.

Diskurs

Im HOST CLUB, entwickelt vom Schweizer Regisseur und Autor Marcel Schwald, führen die Teilnehmer*innen in kleinen Gruppen Gespräche an verschiedenen Tischen, künstlerische Eingriffe liefern fortlaufend Impulse. Das Gespräch wird zur Performance. Der HOST CLUB ist partizipatorisch und stellt spielerisch die Hierarchien der Wissensproduktion in Frage: Ohne dass notwendigerweise ein*e Expert*in zum Thema anwesend sein muss, entsteht durch die Struktur des Gesprächs nach und nach eine Expertise zum Thema. Ab der Ausgabe 2018 ist der HOST CLUB einerseits fester Bestandteil des OPEN MIND Festivals; andererseits finden HOST CLUBs in unregelmäßigen Abständen mit unterschiedlichsten Kooperationspartner*innen statt. Den Auftakt in 2019 macht der HOST CLUB: FEMPOWA in Kooperation mit dem VSSTÖ Salzburg (März).

Der Verein ARGEkultur wird in 2019 eine Diskussionsveranstaltung mit der Ex-Grünen Politikerin Sigi Maurer durchführen (März), auf die am anschließenden Weltfrauentag ein Workshop, ein HOST CLUB und ein Konzert zur Frage feministischen Handelns im Alltag folgen werden.

Gemeinsam mit externen Koveranstaltungspartner*innen führen wir auch 2019 verschiedene Diskussionsveranstaltungen durch, z.B. mit Wissenschaft&Kunst (z.B. W&KForum: KLASSENTAUSCH, Januar), mit dem Frauenhaus Salzburg (#NACHGEFRAGT: FRAUENPOLITIK AM PRÜFSTAND, März), mit dem Friedensbüro (KULTUR(EN) DES WIDERSTANDS, April bis Juni), mit der Arbeiterkammer Salzburg (RABENMÜTTER, Mai / GESCHLECHT MACHT ARBEIT, Dezember) oder mit der Gemeinwohlökonomie-Regionalgruppe Salzburg (Mai). Hervorzuheben ist hier auch unsere Kooperation mit der Vereinigung Österreichischer Richterinnen und Richter, deren GRUNDRECHTSTAG 2019 – zum Thema RECHTSSTAAT IN POSTDEMOKRATISCHEN ZEITEN – an der Universität Salzburg und – mit Vorträgen und Publikums- wie Podiumsdiskussionen – in der ARGEkultur stattfinden wird (September).

Darüber hinaus führen wir auch die PECHA KUCHA NIGHTs (in Kooperation mit jennycolombo) fort.