OPEN MIND Festival 2018
OPEN MIND Festival 2018
ARGEkultur Logo

Open Mind Festival 2009

"Angst Macht dumm!" - Theater, Installation, Kabarett, Musik, Film, Diskussion, Vortrag

12.-22.11.2009

Angst ist die älteste Macht der Welt. Die Instrumentalisierung durch Angst funktioniert immer gleich. Wer ein Ziel hat, muss eine Angst als fiktiven Gegner inszenieren. Die Kirche erzeugte die Hölle und bot sich gleichzeitig als Retterin an. Bush schürte die Angst vor Terror, um einen Krieg zu rechtfertigen und schlug sich damit selbst zum Kreuzritter. Rechtspopulisten prangern "die Ausländer" als Sündenböcke für soziale Schieflagen in der Gesellschaft an und gewinnen damit jede Wahl.
Die Manipulierbarkeit des Menschen, das Spiel mit der Angst, die Steuerung der Ängste durch Medien und Meinungen, das sind die realen Ausgangspositionen für eine inhaltliche Auseinandersetzung im Rahmen des Festivals "Angst Macht dumm!" der ARGEkultur Salzburg. Von 12. bis 22. November 2009 wird sich neben künstlerischen Inhalten wie Theater, Installationen, Kabarett, Film und Musik eine Reihe diskursiver Veranstaltungen mit den Aspekten von Manipulation, Macht, Panikmache und Politik beschäftigen.
Ziel ist es, gesellschaftliche und persönliche Positionen und Motive zu hinterfragen, die Heuchelei der Mutigen zu enttarnen, sich der Angst zu stellen, die Angst vor der Angst abzulegen und mit der Angst sein Spiel zu spielen, von der "schönen Leich" zum "blanken Horror".

Herzstück des Festivals und der künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Phänomen der Angst bilden zwei Eigenproduktionen der ARGEkultur:
Das Theaterstück "Auf die Plätze, fertig, arbeitslos" von Renate Aichinger thematisiert den unaufhaltsamen Erfolgskurs der neuen Konstante Arbeitslosigkeit. Die Inszenierung zeigt Menschen, die das Spiel (vorerst) verloren haben oder zumindest diesen Anschein erwecken - wissend oder nicht, passiv oder hyperaktiv.
In der begehbaren, performativen Audioinstallation "unheim" von Depart wiederum wird das Publikum zum Hauptakteur. "Unheim" entzieht den BesucherInnen die visuelle Ebene und greift auf andere Sinne manipulativ zu. Das Künstlerduo Depart hat für die ARGEkultur einen Parcours gespickt mit unerwarteten Hindernissen und diskrepanten Sinnesreizen kreiert, den es zu bewältigen gilt.

Logo Festival 2009

Festivalprogramm "Angst Macht dumm!" // 12.-22.11.2009

ARGE installation // 12.-22.11.

"Consume Your Fear"

Psychological Prosthetics - Dee Hibbert-Jones/Nomi Talisman (US). Installation im Foyer der ARGEkultur.

ARGE theater // 12.-14.11. // 20:00

"Auf die Plätze, fertig, arbeitslos"

Uraufführung! Text und Regie: Renate Aichinger. Mit: Esther Csapo, Harald Jokesch, Barbara Lehner, Magdalena Klein, Tobias Ofenbauer, Corinna Pumm.

ARGE dj culture // 12.11. // 21:00

Tubeklub - "Transnational Soundclash"

Live: Filastine feat. Nova Ruth. DJs: Fino (Morphed), Janosch & Monoloco (Stereofreezed Soundsystem), Josef Ernst.

ARGE diskussion // 14.11. // 22:00

"Arbeitslos in Salzburg"

Im Anschluss an die Dernière von "Auf die Plätze, fertig, arbeitslos" diskutieren: Renate Aichinger, Gisela Dischner, Hadwig Fink, Robert Presslaber, Siegfried Steinlechner. Moderation: Robert Buggler.

ARGE vortrag // 15.11. // 11:00

Borwin Bandelow: "Psychologie der Angst"

Vortrag des Bestsellerautors "Das Angstbuch".
Im Anschluss:

Marko Doringer: "Mein Halbes Leben"

Filmvorführung des "Besten österreichischen Dokumentarfilmes 07/ 08" (Großer Diagonale-Preis 08).

ARGE installation // 19.-20.11. // ab 17:00

Depart: "unheim"

Performative Audioinstallation. Geöffnet von 17:00 bis 22:00 Uhr. Achtung: Begrenzte TeilnehmerInnenzahl. Anmeldung unter 0662-848784 oder hier.

ARGE diskussion // 19.11. // 20:00

"Politik.Medien.Macht.Angst"

Diskussion über Macht und Ohnmacht von Meinungen und MeinungsmacherInnen. Mit: Gerhard Haderer, Klaus Moser, Hans-Henning Scharsach, Heide Schmidt, Sylvia Wörgetter; Moderation: Katharina Krawagna-Pfeifer.

ARGE kabarett // 20.11. // 20:00

Serdar Somuncu: "Der Hassprediger"

Ein demagogischer Blindtest.

ARGE film // 21.11. // 20:00

Die Nacht der Vampirfilme

"Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens" - live vertont von der Sinfonietta da Camera Salzburg. Anschließend: Filmprogramm kuratiert von Markus Keuschnigg: Dracula (1958), Vampyres (1974), Martin (1977), Near Dark (1987).

ARGE in concert // 22.11. // 20:30

Wovenhand (US)

Abschlusskonzert mit David Eugene Edwards (Ex-16 Horsepower). Spiritueller Folk/Rock auf der Suche nach Erlösung. Support: Low Light (A).